Ostern in Österreich

Ostern in Österreich

Dekorativer Osterschmuck – Ostern in Österreich

Am 16. April 2017 wird dieses Jahr Ostern gefeiert und gehört zu einem der schönsten Feste in unserer Heimat. Der Frühling hält Einzug und damit auch die Osterzeit. Das Osterfest am verlängerten Osterwochenende wird vielfältig und farbenfroh zelebriert, viele Familien machen einen Ausflug zu Verwandten oder gar eine Urlaubsreise.

In den Wochen zuvor laden zahlreiche Ostermärkte in ganz Österreich mit einer bunten Vielfalt, Handwerkskunst und regionalen Spezialitäten zu einem Besuch. Zu kaufen gibt es allerlei Dekorationen und Osterschmuck, angefangen bei bemalten und verzierten Ostereiern bis hinzu aus Holz geschnitzten Osterhasen und netten Ostergeschenken.


Ostermärkte in der Steiermark

Ostermarkt SteiermarkEiner der bekanntesten Ostermärkte in der Steiermark ist der Oster-Kunsthandwerksmarkt am Hauptplatz in der steirischen Landeshauptstadt Graz. Viele Kunsthandwerker laden auf diesem Ostermarkt mitten in der Altstadt zum Verweilen, Schauen und Kaufen ein. In unmittelbarer Nähe, am Franziskanerplatz, werden zu Ostern Schinken, Fleisch und Würste von heimischen Direktvermarktern angeboten. Genau die richtigen Zutaten für besondere und gut schmeckende Gerichte zum Osterfest.

  • Ostermärkte in Graz vom 7. – 15. April 2017: Am Oster-Kunsthandwerksmarkt am Hauptplatz in Graz laden über 30 Kunsthandwerker mit ihrem speziellen Ostersortiment zum Gustieren ein. Am Franziskanerplatz bieten regionale Bauern mit ihren kulinarischen Osterspezialitäten alles für das leibliche Wohl zu Ostern. In der Kinder-Osterwelt Kleine Neutorgasse bei der Erzherzog-Johann-Brücke lässt sich die Wartezeit auf den Osterhasen unter anderem mit einem Kinderkarusell kurzweilig gestalten.
  • Osterhandwerk & Osterbrotbacken in Stübing am 9. April 2017
  • Die Osterausstellung Schloss Farrach vom 24. bis 26. April 2017 widmet sich dem Thema Familie. Neben kunstvoll gearbeiteten Ostereiern, frühlingshafter, selbstgemachter Dekoration für das eigene Heim, Schmuck & Kleidung und vieles mehr ist auch für ein interessantes Angebot für die kleinsten Besucher gesorgt.
  • Ostermarkt in Weiz am 8. April 2017 mit großem Kunsthandwerk mit tollen Basteleien passend zur Osterzeit. Ergänzt wird der Ostermarkt am Vormittag von einer Fahrradbörse, wo gebrauchte Fahrräder erworben und getauscht werden können.
  • Fischbacher Osterhasenkirtag am 9. April 2017: Markt mit Bastel- und Handwerksarbeiten, Raritäten, Spezialitäten und kulinarische Köstlichkeiten aus Peter Roseggers Waldheimat. Kinder können in der Osterhasenmalwerkstatt und beim Osterhasenkirtags-Kinderprogramm spielen und basteln.
  • Ostermarkt in der FS Alt-Grottenhof am 6. April 2017

Osterbräuche

Osterhase

In Österreich spielt das Brauchtum zu Ostern traditionell eine große Rolle. Was feiert man zu Ostern? Wann ist der Ostersonntag und woher stammt der Osterhase? Obwohl es heute ein kirchliches Fest ist, entstammt Ostern ursprünglich vom heidnischen Frühlingsfest. Wir haben uns typische Bräuche zu Ostern angesehen.
Mehr lesen …

Osterrezepte auf einen Blick

Osterjause Rezept

Osterjause

Osterpinze Rezept

Osterpinze

Osterbrot Rezept

Osterbrot

Mit unseren Osterrezepten ist für das leibliche Wohl beim Osterfest gesorgt. Die „Grundlage“ für eine zünftige Osterjause ist das saftige Osterbrot, auch Weihbrot genannt. Es ist ein leicht süßes Weißbrot, das je nach Geschmack mit oder ohne Rosinen in Laibform gebacken wird und mit geselchtem Osterschinken, hartgekochten Eiern und reichlich steirischem Kren belegt wird. Dazu verspeist man noch die beliebten Osterkrainer – über Holz geräuchert und fertig zubereitet werden sie kalt in Radl aufgeschnitten und zu Ostern gereicht.

In manchen Teilen Österreichs gehört auch ein Stück gekochte Zunge zur Osterjause. Gern gegessen wird auch der Osterschinken im Brotteig. Hierfür wird der Schinken mit dem Brotteig umhüllt, gebacken und in nicht zu dünne Scheiben augeschnitten.

Weiters genießt man inbesondere in der Steiermark auch eine flaumig zarte Osterpinze, das ist ein süßlicher mit reichlich Eiern verarbeiteter Germteig, goldgelb gebacken und leicht nach Anis duftend. In Kärnten verspeist man hingegen den traditionellen Reindling zur Osterjause. Auch der Eierkren, eine Sauce aus gehackten Eiern, Kren, etwas Essig und Sauerrahm, sowie die Osterkrainer dürfen hier nicht fehlen. Weitere Osterköstlichkeiten sind der ebenso aus Germteig zubereitete Osterkranz mit einem gefärbten Osterei in der Mitte, sowie das aus Biskuitteig gebackene Osterlamm.

Als Geschenke werden diese Germteigspezialiäten kleiner gebacken, hübsch verpackt und zu Ostern an Freunde und Familie verteilt. Für die Kinder wird meist ein Osternest mit bunt gefärbten Ostereiern und einen Schoko-Osterhasen versteckt. Als Abschluss nach der Osterjause lassen sich die Österreicher auch gerne noch ein Schnapserl oder einen hausgemachten Eierlikör schmecken.

Bunte Ostereier – Natürlich färben

Bunte Ostereier

Bunte Ostereier

Das Verschenken von Ostereiern ist ein weit verbreiteter Brauch, die Tradition vom Eierfärben geht bis ins Mittelalter zurück. Wo bis vor einiger Zeit noch fertige künstliche Farbmischungen verwendet wurden um die Eier schön bunt zu färben, setzen heutzutage viele darauf die Eier natürlich zu färben ohne Chemie. Wie die Eier trotzdem bunt werden um unter anderem beim Osterei-Suchen den Kindern ein freudiges Lächeln in ihr Gesicht zaubern, erklären wir im nächsten Abschnitt.

Beim Eierfärben sind Bio-Freilandeier und Naturfarben zu bevorzugen. Mit Pflanzensud, Gewürzen und Tees lassen sich Bio-Freilandeier ganz natürlich färben. Für das Färben der Eier wird zuerst der Sud aufgesetzt und abgekühlt. Die bereits hart gekochten Eier werden dann in den Farbsud eingelegt. Je länger die Eier im Farbbad liegen umso intensiver wird die Farbe.

Für die einzelnen Farbtöne gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Mit Kurkuma und Safran bekommen die Ostereier eine schöne gelbe Farbe. Rosa – und Rottöne erhält man mit Roten Rüben und Rotkraut. Mit Heidel- und Holunderbeeren wird es Blau-Violett, satte Grüntöne werden durch Spinat und Petersilie erreicht und Brauntöne erhält man durch Nusschalen, Kaffee und die bekannte Zwiebelschalen-Methode. Nach dem Farbbad die Eier mit einer Schmalz, Öl oder Butterbrotpapier aufpolieren. So bekommen die natürlich gefärbten Ostereier einen schönen Glanz.

Die Ostereier sollen noch schöne Motive und Muster zieren? Auch das klappt ganz einfach, indem die Eier mit Kräuter, Gräser, Blüten und Blättern eingewickelt werden. Eine alte ausgediente Strumpfhose über das Ei spannen, festbinden und ab ins Naturfarbbad.

Weitere Anleitungen zum Färben von Ostereiern gibt es in den Büchern:

Osterdeko: den Frühling ins Haus holen

Zum Osterschmaus fehlt jetzt nur noch die passende Osterdekoration. Viele freuen sich auf das Schmücken und Dekorieren in den eigenen vier Wänden. Hühner, Hasen und Eier zieren Tische, Anrichten und Fensterbänke. Mittendrin die ersten Frühlingsblumen.

Während Krokusse und Schneeglöckchen als Frühlingsvorboten die Wiesen erblühen lassen, holen wir uns mit Narzissen, Tulpen und Hyazinthen die Natur ins Haus. Gelb blühende Forsythien und Palmzkätzchen, behängt mit bunt bemalten Ostereiern und gebasteltem Osterschmuck sind traditionell und zaubern österliches Flair.

Bei den Farben für den gemütlichen Ostertisch eignen sich besonders Pastellfarben. Gelb, Rosa, ein helles Grün oder Blau bringt eine frühlingshafte Atmosphäre ins Heim. Wer geschickte Hände fürs Basteln hat, kann sich bei den Osterdeko-Büchern zahlreiche Anregungen holen.

Osterspiele: Eierlaufen und Eierpecken

Vor der Osterjause lassen sich mit den gekochten Ostereiern aber auch noch ein paar lustige Spiele wie das Eierlaufen oder das Eierpecken anstellen:

  • Beim Eierlaufen muss mit einem Ei auf einem Kochlöffel ein Wettlauf bezwungen werden ohne dass das Ei herunterfällt. Wer als Erster mit dem heilen Ei im Ziel ist, hat gewonnen.
  • Beim Eierpecken nehmen zwei Spieler jeweils ein Osterei in die Hand und „depschen“ es aneinander. Gewonnen hat derjenige, dessen Ei unbeschadet bleibt.

Osterurlaub & Ausflüge

Der Ostermontag, dieses Jahr am 17. April, ist ein gesetzlicher Feiertag in Österreich und damit ideale Gelegenheit durch das verlängerte Wochenende um über Ostern auf Urlaub oder einen Ausflug in die Steiermark zu machen! Wenn das Wetter mitspielt bieten sich Wanderungen auf einem der steirischen Berge mit wunderschöner Aussicht oder auch Thermenaufenthalte an.

Viele steirische Thermen bieten spezielle Osterpakete an um entspannende Stunden in wohlig warmen Thermenwasser mit einem Besuch von Brauchtumsveranstaltungen und Osteraustellungen zu verbinden. Dieses Erlebnis kann man natürlich auch seinen Lieben in Form von Gutscheinen weiterschenken.

Wenn der Frühling in Österreich bereits voll im Gang ist, beginnt auch die Buschenschank Saison in der Steiermark. Besonders am Nachmittag ist es oft schon angenehm warm, sodass es sich gut im Freien bei Wein und einer guten Jause sitzen lässt.